Schläsingerlied

Ze Wikipedia
(Pōnkniyntŏ ze Schlesierlied)
Przejdź do nawigacji Przejdź do wyszukiwania

Schläsingerlied (tyż Mei Schläsingerland, orginał z śl-niym., niym.: Schlesierlied, Mein Schlesierland abo Kehr ich einst zur Heimat wieder) – jedyn z niyôficjalnych hymnōw Ślōnska. Ôstoł napisany bez Johannesa Reinelta, a muzykã skōmpōnowoł Paul Mittman. Tyn hymn je czynsto grany bez niymiecke blasmuziki, jak tyż śpiywany bez znanego śpiywŏka Heino w sztandardowyj niymieckij gŏdce kedy nawiydzŏ ôn Ślōnsk.

Słowa[edytuj | edytuj zdrzōdło]

niym.:

Kehr ich einst zur Heimat wieder,

früh am Morgen, wenn die Sonn' aufgeht,

schau ich dann ins Tal hernieder,

wo vor seiner Tür mein Mädel steht.

Da seufzt sie still, ja still und flüstert leise:

Ref. Mein Schlesierland, mein Heimatland!

So von Natur, Natur in alter Weise,

wir sehn uns wieder, mein Schlesierland

wir sehn uns wieder, mein Heimatland! (abo "wir sehn uns wieder am Oderstrand")

In dem Schatten einer Eiche,

ja da gab ich ihr den Abschiedskuß.

»Schatz, ich kann nicht länger bleiben,

weil, ja weil ich von dir scheiden muß!"

Da seufzt sie still, ja still und flüstert leise:

Ref. Mein Schlesierland...

"Liebes Mädel, laß das Weinen,

liebes Mädel, laß das Weinen sein.

Wenn die Rosen wieder blühen,

ja, dann kehr ich wieder bei dir ein!"

Da seufzt sie still, ja still und flüstert leise:

Ref. Mein Schlesierland...

Linki zewnyntrzne[edytuj | edytuj zdrzōdło]